Aida Hadzialic, schwedische Bildungsministerin im Gespräch

Aida Hadzialic, gebürtige Bosnierin und Schwedens Bildungsministerin hat vor kurzem Bosnien-Herzegowina besucht. Im Interview für RTVFBiH hat sie über ihre Flucht aus Bosnien und das Leben in Schweden gesprochen.

Mit fünf Jahren kam Aida Hadzialic als Tochter von Flüchtlingen vor dem Bosnienkrieg nach Schweden. Es folgte eine Karriere wie aus dem Bilderbuch. In der Oberstufe stets Klassenbeste, machte sie ihren Jura-Abschluss an der University of Lund. Mit 23 Jahren wurde sie stellvertretende Bürgermeisterin von Halmstadt und mit 27 Jahren 2014 Bildungsministerin und damit die jüngste Ministerin in der schwedischen Geschichte.