Samira Ceribašić – Ideen eine Form geben

BOSANSKI

Als Kaufmännische Leiterin und Mitglied der Geschäftsleitung der CORE Unternehmensgruppe schildert Samira Ceribasic im Interview für das Pangea Magazin die Beweggründe für den Schritt in Richtung Selbstständigkeit und zeigt auf, in welchem Bereich das größte Potential für bosnische Unternehmen liegt.

Samira Ceribašić

Gründung von CORE

Nach fünf Jahren im Produktmanagement in der deutschen Vertriebszentrale der Daimler AG in Berlin und insgesamt 11 Jahren im Betriebscontrolling und Revision in der Außenorganisation der Daimler AG in München, kam 2016 der Schritt in die Selbstständigkeit mit der Gründung der CORE MUC GmbH in München. „Die Erfahrungen, die ich in dieser Zeit sammeln konnte, haben ein starkes Fundament für den Schritt in die Selbstständigkeit geliefert.“ Die Devise „Bei den Großen lernen und bei den Kleinen anwenden“ sei für sie der richtige Ansatz gewesen. Dabei gäbe es jedoch keinen Platz für Ängste oder Zweifel, Entscheidungen zu fällen und die Verantwortung für diese zu übernehmen. „Eigeninitiative ist in diesem Zusammenhang das Richtige Schlüsselwort. Eine Entscheidung ist für mich immer besser als gar keine.“

Die Mischung aus Gelerntem und eigenen, kreativen Ideen und die anschließende Umsetzung ist ihrer Meinung nach besonders im Mittelstand möglich. „In Deutschland ist schon lange unverkennbar, dass der Mittelstand der Motor der deutschen Wirtschaft ist. Und genau im Mittelstand liegt die Chance für das Wachstum der bosnischen Wirtschaft.“

„Dem Unternehmen eine Strategie geben, den Mitarbeitern eine Struktur geben, den Prozessen eine Transparenz geben. Und dabei nachhaltig sein. Dies sind Schlüsselfaktoren für ein erfolgreiches Unternehmen.“

Das Firmenmotto der CORE Unternehmensgruppe – Ideen eine Form geben – verkörpert das Zusammenspiel zwischen Kreativität und strategischem Vorgehen. „Dem Unternehmen eine Strategie geben, den Mitarbeitern eine Struktur geben, den Prozessen eine Transparenz geben. Und dabei nachhaltig sein. Dies sind Schlüsselfaktoren für ein erfolgreiches Unternehmen. Das Einhalten von Strategie und Struktur, eine hohe Transparenz im Unternehmen sowie kurze Entscheidungswege durch flache Hierarchien führen schneller zum wirtschaftlichen Erfolg.“

 

 

Lessons Learned aus der Gründung

Die strategische Ausformulierung der Idee und der Vision sieht Samira Ceribasic als entscheidenden Punkt für den Erfolg. „Es ist überaus wichtig, einen Weg zu finden, deiner Idee eine Form zu geben. Danach kommt es darauf an, wie sehr man sich selbst und seine Umgebung davon begeistern kann. Und dies ist nur dann möglich, wenn die Idee nachhaltig und zukunftstauglich ist.“ Als einen wichtigen Baustein sieht sie die Verantwortung, die man für sein Handeln übernehmen muss. „Man muss bereit sein, die Verantwortung für die getroffenen Entscheidungen zu übernehmen, unabhängig davon, ob sie zu einem positiven oder negativen Ergebnis geführt haben. Denn nur auf diese Art und Weise lassen sich die Ergebnisse selbstkritisch analysieren, um darauf aufbauend die Strategie anzupassen.“

 

Bosnien und Deutschland im Vergleich

„Vielleicht ist die Angst vor Misserfolg, die die Unternehmenskultur vieler bosnischer Unternehmen prägt, noch zu groß und die Risikofreudigkeit dementsprechend zu niedrig.“

Eigeninitiative und Nachhaltigkeit – diese zwei Schlüsselwörter vermisst sie in der bosnischen Geschäftsmentalität. „Vielleicht ist die Angst vor Misserfolg, die die Unternehmenskultur vieler bosnischer Unternehmen prägt, noch zu groß und die Risikofreudigkeit dementsprechend zu niedrig“. Mangelnde Transparenz und Struktur in den kleinen und mittelständischen Unternehmen zeige, dass die freie Marktwirtschaft in Bosnien und Herzegowina keine Entwicklungsfortschritte in Richtung sozialer Marktwirtschaft macht, die beispielsweise in Deutschland erkennbar sind.

„Unser Land und unser Mittelstand brauchen mehr praktische Unterstützung in diesem Bereich, gerade von Professionals in der bosnischen Diaspora. Zunächst aber müssen wir lernen, mehr Begeisterung zu zeigen für das, was wir machen. Nur so können wir unsere Mitarbeiter und Partner mit ins Boot holen.“

 
 
 
 
 
 
 
 
 

CORE MUC GmbH in München und CORE d.o.o. in Sarajevo

www.coremuc.de

CORE MUC GmbH ist ein Ingenieurbüro zur Erbringung von Konstruktions- und Entwicklungsleistungen im Bereich Fahrzeugexterieur und -interieur.

Das Dienstleistungsportfolio der 2011 gegründeten Firma CORE in Sarajevo umfasst neben den Ingenieurleistungen der Konstruktionssparte, die als ein verlängerter Arm der Münchener GmbH fungiert, die Leistungen der IT-Sparte zur Implementierung und Schulung von Oracle Applikationen. Darüber hinaus führen wir in Sarajevo eine Service-Sparte, die unter anderem für die Erstellung der technischen Dokumentation zuständig ist. Die Referenzliste dieser beiden Unternehmen ist überregional und umfasst die größten Automobilhersteller und Zulieferer.
 

Persönliche Angaben

Aufgewachsen und Wirtschaftsschule abgeschlossen in Bosanski Samac

BWL Studium angefangen in Sarajevo, abgeschlossen in Berlin

Schwerpunkte des Studiums: Marketing sowie Finanzierung und Investition

Seit 92 in Deutschland

Seit 22 Jahren mit der Schulliebe aus Bosanski Samac Jens Ceribasic verheiratet und Mutter zweier Söhne (20 und 8 Jahre)


pangea | magazin ist ein Produkt des Netzwerks bosnischer Studenten und Akademiker in Deutschland e.V. | Homepage des Netzwerks