Regionalvertretungen in Hamburg und Stuttgart

Die Vision des Netzwerks bosnischer Studenten und Akademiker in Deutschland ist die Vernetzung zwischen Studierenden, Professionals und Akademikern in ganz Deutschland. Wir freuen uns, dabei einen großen Schritt nach vorne gekommen zu sein und die Regionalvertretungen für Hamburg und Stuttgart offiziell vorstellen zu können. Lejla Papović (Hamburg) und Amina Tucak (Stuttgart) übernehmen die lokale Vertretung des Netzwerks und sind die Ansprechpartnerinnen für Anliegen rund um das Netzwerk vor Ort.


Regionalvertretung Hamburg:

Name: Lejla Papović

Alter: 31

Studium: Bachelor in Außenwirtschaft/Int. Management mit anschließendem Master of Business Administration (MBA)

Aktuelle Position: Senior Consultant bei PwC, Beratung im Bereich Bankenregulierung (Basel IV)

Mein Background:

Ich bin in Sarajevo geboren und kam 1992 nach Hamburg. Seit meiner Jugend war ich sportlich sehr aktiv und war zusammen mit meiner Schwester Amela Mitglied des bosnischen und später des deutschen Taekwondo-Nationalteams. Meine sportlichen Höhepunkte hatte ich 2005 mit dem Europameistertitel in Finnland und dem 5. Platz bei der Weltmeisterschaft in Korea 2007.

Das Netzwerk

Auf das Netzwerk bin ich über Facebook aufmerksam geworden. Schon seit längerem wünsche ich mir einen stärkeren Austausch mit in Deutschland lebenden Bosniern. Außerdem würde es mir große Freude bereiten, Bosnier bzw. die bosnische Community zu unterstützen. Da mir das Konzept des Netzwerks und die Projekte sehr gefallen, wollte ich unbedingt mitmachen!

Wer Ideen und Erfahrungen austauschen und dabei gleichzeitig etwas Gutes für seine Karriere tun möchte, ist hier genau richtig. Beim Netzwerk sind Leute dabei, denen Themen rund um Bosnien genauso am Herzen liegen wie mir und die Herangehensweise ist sehr professionell.

Da sich im Norden Deutschlands weniger Austauschmöglichkeiten bieten bzw. es weniger Veranstaltungen mit Bosnienbezug gibt, ist das die ideale Möglichkeit mitzuwirken.


Regionalvertretung Stuttgart:

Name: Amina Tucak

Alter: 28

Studium: Finance & Controlling

Aktuelle Position: Trainee im Transformation Management in der Landesbank Baden-Württemberg

Mein Background

Geboren und aufgewachsen bin ich in Stuttgart, wo ich auch erste Kontakte mit der bosnischen Community geknüpft habe. In meiner freien Zeit engagiere ich mich für die gesellschaftliche Integration von Migranten. Schon während meiner Schulzeit haben mich meine Lehrer dazu ermutigt, in diesem Bereich tätig zu werden. In diesem Rahmen, habe ich europaweit an Projekten teilgenommen, die den interkulturellen Dialog von Schülern fördern. Dadurch ist mir bewusst geworden, welche Möglichkeiten auch außerhalb der eigentlichen Schulzeit geboten werden, so dass ich jahrelang Flüchtlingskinder hinsichtlich ihrer Schulintegration betreut habe und am Ende eine tolle Entwicklung bei jedem Einzelnen feststellen konnte.

Das Netzwerk

Auf das Netzwerk bin ich primär über Facebook aufmerksam geworden. Seit einigen Monaten verfolge ich die Beträge des Netzwerks und bin so auch auf die Ausschreibung der Regionalvertretung gestoßen. Meine Meinung über das Netzwerk ist durchgehend positiv. Das Ziel bosnische Studierende und Akademiker deutschlandweit über eine einheitliche Plattform zu vernetzen und für die neue bosnisch-stämmige Generation in der deutschen Gesellschaft eine Community aufzubauen hat mich sehr überzeugt.

Zudem gefällt mir der organisatorische Aufbau des Netzwerks in vier Bausteine, sodass Inhalte und Aufgaben klar definiert und abgegrenzt sind. Obwohl das Netzwerk noch relativ jung ist, ist die professionelle Arbeit ersichtlich. Nicht nur im öffentlichen Auftritt auf verschiedenen Online-Plattformen, sondern auch in der Qualität der publizierten Inhalte wie z.B. in Form der Pangea-Ausgabe.

Wer auf der Suche ist sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen, gemeinsam spannende Themen auszuarbeiten und Erfahrungen gegenseitig auszutauschen, wird auf dieser Plattform sicherlich fündig. Je mehr Leute sich beteiligen, desto mehr können wir gemeinsam vorantreiben.


Regionalvertretung des Netzwerks in eurer Stadt

Ihr habt Interesse, in eurer Stadt eine Regionalvertretung aufzubauen? Dann meldet euch mit einer Mail an info@nbsad.de und wir melden uns in den nächsten 24 Stunden bei euch, um die weiteren Schritte zu besprechen.

Mehr Informationen zu den Regionalvertretungen könnt ihr auf http://nbsad.de/regionalvertretungen erhalten.