Schweiz: Interkulturelle Sommerwochen in Bosnien

Die IKS sind ein interkulturelles Projekt, in dem zwei Gruppen von 10-14 Studierenden aus der Schweiz in den mittelbosnischen Kleinstädten Vares und Novi Travnik Freizeitangebote für Kinder- und Jugendgruppen gestalten.

In beiden Orten arbeiten sie mit jeweils 15 – 20 Jugendlichen (Volunteers), die sich für dieses Freizeit- und Freiwilligenangebot zur Suchtprävention und Gesundheitsförderung entschieden haben. Die IKS 2017 finden vom 14. Juli bis 15. August 2017 statt.

Während einem vierwöchigen Praktikum realisieren Studierende von schweizerischen Hochschulen mit vorwiegend künstlerischem und pädagogischem Hintergrund, aber auch andere Interessierte, gemeinschafts- und gesundheitsfördernde Projekte. Der Aufenthalt bietet die Chance, interkulturelle Projekte mit Jugendlichen zu planen und umzusetzen und deren unterschiedlichen kulturellen und sozialen Hintergründe kennenzulernen.

Die Grundidee des Projektes besteht darin, dass Studierende der Lehrberufe an Hochschulen für Gestaltung und Kunst, an Pädagogischen Hochschulen sowie an Fachhochschulen für Soziale Arbeit mit ethnisch und religiös gemischten Gruppen von einheimischen Jugendlichen der Mittelschulstufe (15-19 Jahre) kreative Angebote planen und umzusetzen. Ihnen ermöglichen die IKS neue Lern- und Erfahrungsfelder kennen zu lernen und ihre Kompetenzen praxisnahe zu vertiefen.

Durch ihre Arbeit ermöglichen die Schweizer Studierenden den bosnischen Jugendlichen, sich durch informelles Lernen gestalterische, handwerkliche und organisatorische Fertigkeiten anzueignen. Sie unterstützen sie beim Einüben von Lebens- und Bürgerfähigkeiten in den Bereichen Freiwilligenarbeit, Gesundheitsförderung, Leitung von Kindergruppen, Freizeitgestaltung, partnerschaftliche Zusammenarbeit, Auftreten in der Öffentlichkeit und interkulturelle Kommunikation.

In der 3-monatigen Vorbereitungszeit in der Schweiz engagieren sich die TeilnehmerInnen für die Schaffung eines Ideenpools für die interkulturelle Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Bosnien und Herzegowina. In der Nachbereitung übernehmen sie kleinere Aufgaben in Öffentlichkeitsarbeit, Evaluation und Berichterstattung.

Mehr Informationen hier: www.ikjf.ch