Wir möchten euch auf zwei Stipendienprogramme für Autor*innen, Filmemacher*innen und Fotograf*innen aufmerksam machen, die relevante gesellschaftliche Themen und Entwicklungen aufgreifen und sich differenziert mit anderen Ländern und Kulturen auseinandersetzen wollen. 

Grenzgänger

Das Programm Grenzgänger fördert internationale Rechercheaufenthalte von Autor*innen, Filmemacher*innen und Fotograf*innen, die relevante gesellschaftliche Themen und Entwicklungen aufgreifen und sich differenziert mit anderen Ländern und Kulturen auseinandersetzen wollen. Ziel des Programms ist es, die Entstehung von künstlerischen Werken zu unterstützen, die bestehende Stereotype durchbrechen und einem breiten Publikum neue Perspektiven auf die Vielfalt und Vielschichtigkeit anderer Kulturen öffnen.

Willkommen sind Anträge von Newcomern sowie renommierten Autoren, Filmemachern und Fotografen gleichermaßen. Wenn Sie Informationen aus erster Hand sammeln, authentische Orte besuchen und in ihren Werken einen eigenen, neuen Blick wagen wollen, können Sie sich bewerben. Das Genre der Werke kann von literarischer und essayistischer Prosa, Lyrik, Fototextbänden, Kinder- und Jugendbuchliteratur über Drehbücher für Dokumentar- und Spielfilme bis hin zu Hörfunkbeiträgen und Multimedia-Produktionen reichen.

Grenzgänger ist ein Programm der Robert Bosch Stiftung, das in Kooperation mit dem LCB durchgeführt wird. Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2017. Mehr Informationen findet ihr auf der offiziellen Seite von LCB.

RIAS Berlin Kommission

Außerdem haben junge Redakteure (bis Mitte 40) die Möglichkeit, über die RIAS Berlin Kommission an einem dreiwöchigen Austauschprogramm teilzunehmen. Bis zu zwölf Teilnehmer absolvieren im Zeitraum zwischen dem 5. – 23. März 2018 zwei Wochen in Washington DC und New York mit u.a. Gesprächsrunden zu Politik, Wirtschaft und Medien sowie eine Woche ein Kurzpraktikum bei einem Sender.

Bewerbungen können bis zum 31. Oktober.2017 an info@riasberlin.org gesendet werden.
Weitere Infos unter: http://riasberlin.org/en/home/